Menu Close

Die Vision der Wangari Maathai.

Film und Diskussion                        

// 19.11.2019 – 18.00 bis 20.30//

Die Mutter der Bäume

Wangari Muta Maathai war eine kenianische Professorin, Wissenschaftlerin, Politikerin und ab 2002 stellvertretende Ministerin für Umweltschutz.

Im Jahr 2004 erhielt die Umweltaktivistin, die in zielstrebiger Förderung von afrikanischer Frauenpolitik die beste Vorbeugung gegen Wasser- und andere Umweltschäden sah, als erste afrikanische Frau den Friedensnobelpreis.

Wangari Maathai engagierte sich für das Thema globale Erwärmung und Klimagerechtigkeit und hielt Vorträge auf verschiedenen Konferenzen zu diesem Thema. Bis heute hat das 1977 von Wangari gegründete Green Belt Movement mehr als 45 Millionen Bäume gepflanzt. Die anfängliche Idee von Umweltbildung und Naturschutz erweiterte sich um Elemente zivilen und politischen Engagements.

Wir als Initiative Rostock Postkolonial möchten gerne aus der Idee und dem Engagement Wangaris lernen und den Film über die Vison der Wangari Maathai zeigen, um mit euch dazu ins Gespräch kommen.

 

Veranstalter*in: Rostock Postkolonial im Rahmen der Weltwechseltage 2019

Wir sind eine diverse Gruppe von Menschen, die sich als Lobby für das Thema Kolonialismus in Mecklenburg-Vorpommern, mit dem Fokus auf die Hanse- und Universitätsstadt Rostock, versteht. Wir finden, dass der Kolonialismus und seine Folgen nicht nur Randthema sein soll.