Menu Close

Soziale Bildung e. V. bietet ab dem 01. September 2020

die Möglichkeit für einen einjährigen Bundesfreiwilligendienst beim Projekt „Lichtenhagen im Gedächtnis“

Soziale Bildung e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 2001 existiert. Der Träger ist staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung und anerkannter Träger der Jugendhilfe. Der Verein mit Sitz im Peter-Weiss-Haus Rostock ist in den Bereichen Kinder-/Jugend- und Erwachsenenbildung, Kulturarbeit, Offene Kinder- und Jugendarbeit, Straßensozialarbeit, Schulsozialarbeit und Forschung mit vielfältigen Projekten aktiv.

Projekt Lichtenhagen im Gedächtnis

Seit November 2015 ist das Projekt bei Soziale Bildung e.V. verortet. Ziel ist es, nach und nach ein Dokumentationszentrum zum Pogrom in Rostock Lichtenhagen 1992 aufzubauen. Neben dem Sammeln und Archivieren von historischen Quellen wird im Rahmen des Projekts pädagogische Arbeit umgesetzt, die die Auseinandersetzung mit rassistischer/rechter Gewalt in Geschichte und Gegenwart zum Ziel hat.

Mehr Informationen zum Projekt: www.lichtenhagen-1992.de

Aufgabenschwerpunkt:

  • Pflege der Archivdatenbank und Bestandspflege
  • Digitalisieren von Unterlagen
  • Begleitung von Anfragen und Öffnungszeiten des Dokumentationszentrums
  • Zuarbeiten für den Onlineauftritt
  • punktuelle Begleitung von pädagogischen Projekten und Angeboten
  • bei Interesse: Entwicklung und Durchführung eigener Projekte zum Thema

Die Bewerber*innen sollten folgendes Anforderungsprofil erfüllen:

  • Interesse am Projekt „Lichtenhagen im Gedächtnis“
  • geschichtliches und gesellschaftspolitisches Interesse
  • von Vorteil: EDV Kenntnisse (Grafik- und Videobearbeitung)
  • Fähigkeiten zum selbständigen Arbeiten
  • Interesse an Archivarbeiten

Was wir dir bieten:

Während der Zeit wirst du auch andere Bereiche des Trägers kennenlernen können. Hierbei werden wir dich im Alltag begleiten und beraten. Es steht dir eine aufgeschlossene und lebendige Gruppe von jungen Menschen partnerschaftlich und kollegial zur Seite.

Bitte schicke eine aussagekräftige Bewerbung (inkl. Lebenslauf) bis zu

m 30. April 2020 per Mail an lichtenhagenarchiv@soziale-bildung.org oder postalisch an:

Soziale Bildung e.V. / Stefanie Oster / Doberaner Str. 21 / 18057 Rostock

Bei etwaigen Fragen erreichst du uns telefonisch unter 0381- 873 967 19

(Stefanie Oster) oder per mail unter lichtenhagenarchiv@soziale-bildung.org

Soziale Bildung e. V. bietet ab dem 01. September 2020

die Möglichkeit für einen einjährigen Bundesfreiwilligendienst im Bereich

Bildungs- und Kulturarbeit

Soziale Bildung e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 2001 existiert. Der Träger ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung und anerkannter Träger der Jugendhilfe. Der Verein mit Sitz im Peter-Weiss-Haus Rostock ist in den Bereichen Jugend- und Erwachsenenbildung, Kulturarbeit, Offene Kinder- und Jugendarbeit, Straßensozialarbeit, Schulsozialarbeit und Forschung mit vielfältigen Projekten aktiv.

Aufgabenschwerpunkt:

  • Unterstützung bei der Betreuung vom Seminarraum im Peter Weiss Haus
  • Begleitung und Unterstützung von externen Einmietungen
  • Begleitung von politischen Donnerstagen
  • Zuarbeiten bei der Umsetzung von Seminaren im Bereich der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit
  • Unterstützung bei Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung bei der Pflege der vereinsinternen Bibliothek

Die Bewerber*innen sollten folgendes Anforderungsprofil erfüllen:

  • Erfahrungen bzw. Interesse an pädagogischer Tätigkeit
  • Freude an räumlicher Gestaltung
  • Interesse an politischen und pädagogischen Themen insbesondere im Themenfeld „Entwicklungspolitik“
  • Interesse an der Arbeit mit verschiedenen Menschen/Gruppen

Was wir dir bieten:

Während der Zeit wirst du auch andere Bereiche des Trägers kennenlernen können. Hierbei werden wir dich im Alltag begleiten und beraten. Es steht dir eine aufgeschlossene und lebendige Gruppe von jungen Menschen partnerschaftlich und kollegial zur Seite.

Es gibt viele Möglichkeiten der Fortbildung und der Begleitung und Einsicht in Projekte, die jenseits der Aufgabenschwerpunkte liegen und den Interessen entsprechen.

Bitte schicke eine Bewerbung (inkl. Lebenslauf) bis zum 30. April 2020 per Mail an m.quade@soziale-bildung.org oder postalisch an:

 

Soziale Bildung e.V. / Martin Quade / Doberaner Str. 21 / 18057 Rostock

Bei etwaigen Fragen erreichst du uns telefonisch unter 0381- 873 967 19

(Martin Quade) oder per mail unter m.quade@soziale-bildung.org